slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6 slideshow 7 slideshow 8 slideshow 9 slideshow 10 slideshow 11 slideshow 12 slideshow 13 slideshow 14 slideshow 15 slideshow 16 slideshow 17 slideshow 18 slideshow 19 slideshow 20 slideshow 21 slideshow 22 slideshow 23 slideshow 24 slideshow 25 slideshow 26 slideshow 27 slideshow 28

Richtig trainieren mit einem Pulsmesser

Bild von admin

In der heutigen Zeit hat beinahe jeder Mensch einen eigenen Plan, nachdem er seine körperliche Fitness stärkt, ausbaut oder aufrechterhält.

Neben der richtigen Trainingsmethode und der korrekten Ausführung des Sportes ist der Pulsmesser in der heutigen Zeit kaum wegzudenken, wenn es darum geht ein optimales Training zu absolvieren.

Ein Pulsmesser zeigt Ihnen an, ob Sie effektiv trainieren oder ob der Puls zu hoch bzw. zu niedrig ist und damit ein geminderter Trainingserfolg erreicht wird. Farblich gestaltet sich die Anzeige bei den Geräten dabei mit „grün“ und „rot“ wieder, wobei grün für optimal und rot für sehr schlecht steht.

Bei den Pulsmessern gibt es die verschiedensten Varianten und Arten. Man kann aus einem sehr umfangreichen Angebot auswählen. Es gibt sozusagen zwei oder auch drei Kategorien von Pulsmessern. Die Geräte haben (egal ob teuer oder weniger teuer) meist einige Grundfunktionen, die aber auch für Gesundheits- und Freizeitsportler vollkommen ausreichen. Dazu zählen die Geräte, welche die Herzfrequenz anzeigen und die Möglichkeit bieten eine Ober- und Untergrenze der Herzfrequenz anzugeben. Sollten Sie beim Training eine der Grenzen erreicht haben, fängt die Pulsuhr automatisch an zu piepen, sodass Sie entweder die Trainingsgeschwindigkeit erhöhen oder reduzieren müssen. Heutzutage besitzen aber auch schon preiswertere Pulsmesser Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel die Anzeige für verbrauchte Kalorien.

Bei Geräten für sehr ambitionierte und auch professionelle Sportler sind darüber hinaus noch mehr Funktionen notwendig, um ein erfolgreiches Training zu absolvieren. Für das sehr gezielte Training sind Funktionen zur Datenübertragung auf den PC, die Dokumentation ganzer Trainingszyklen und die Trainingsanalyse und –steuerung nötig. Auch die kabellose Infrarot Datenübertragung zum PC stellt für diese Geräte kein Problem dar.

Der Markt der Pulsmesser muss vor einem Kauf in jedem Fall genau begutachtet werden, um sich nicht in den verschiedenen Beschreibungen der Anbieter zu verlieren. Darüber hinaus sollten Sie auch den wirklichen Nutzen in Frage stellen, bevor Sie sich für ein Gerät entscheiden. Die meisten Nutzer benötigen nämlich nur die Uhr, Stoppuhr und Pulsanzeige. Vorsicht ist auch geboten, sich nicht völlig auf den Pulsmesser zu verlassen und auf die Signale seines Körpers zu hören und einzugehen.