slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6 slideshow 7 slideshow 8 slideshow 9 slideshow 10 slideshow 11 slideshow 12 slideshow 13 slideshow 14 slideshow 15 slideshow 16 slideshow 17 slideshow 18 slideshow 19 slideshow 20 slideshow 21 slideshow 22 slideshow 23 slideshow 24 slideshow 25 slideshow 26 slideshow 27 slideshow 28
Bild von admin

Das richtige Rad für Ihr Kind – Tipps für den Fahrradkauf

Beim Kauf von Kinderfahrrädern steht meist der niedrige Preis an erster Stelle.
Erschreckend ist dann auch, dass Kinderhände oft nicht einmal an die Bremshebel kommen, da Bremsen von Erwachsenenrädern an die Kinderräder verbaut wurden oder das Rad auch zwei Nummern ist. Dadurch sind Lenker und Pedalen für die Kleinen sehr schwer zu erreichen. Es kann sehr gefährlich sein, Kinder mit diesen vermeintlichen kindergerechten Rädern auf die Straße zu lassen. Was muss man also beachten, wenn man das passende Kinderfahrrad sucht?
 
Bild von admin

Angkor Wat mit dem Fahrrad erkunden

Fahrrad fahren ist gesund und umweltschonend. Zudem erlebt man die Kultur und die Natur eines Reisezieles sicherlich mit keinem Verkehrsmittel besser als mit dem Fahrrad. Man kann sich auch abseits der für Autos geeigneten Straßen bewegen, ist an keine festen Fahrpläne gebunden, ist unabhängig und flexibel in der Planung und kann die Wege einschlagen die einen wirklich interessieren.

Bild von admin

Der Mönchsradweg

Fehmarn

Der Mönchsradweg bietet eine Vielzahl mittelalterlicher Eindrücke und Erlebnisse, die miteinander verbunden wurden, um diesem Radweg zu schaffen. Leitbild dieses Weges war die Pilgertradition der Mönche. Das Thema dieses Radwanderweges spiegelt den Mönchsweg der schleswig-holsteinischen Kirchengemeinde wider.
Die Radfahrer folgen also den Spuren der Christianisierung des Nordens. Das geschieht im groben Verlauf des Mönchsweges des Kirchengründers und Bischofs von Holstein Vicelin. Der Fernradweg schlängelt sich von West (Glückstadt) nach Ost (Fehmarn) und hat eine Gesamtlänge von rund 342 Kilometer.
Bild von admin

Ein Wochenende in Deutschlands Fahrradstadt – Entdecken Sie Münster und Umgebung

Sie wollen ein entspanntes Wochenende verbringen, unkompliziert und spontan, aber trotzdem spannend und voller Möglichkeiten, einen schönen Schnappschuss mit nach Hause zu bringen? Dann wäre ein Wochenendtrip nach Münster vielleicht genau das Richtige für Sie!

Dass Münster im Volksmund auch gerne als Deutschlands Fahrradhauptstadt betitelt wird, ist kaum verwunderlich. Schon beim ersten aufmerksamen Blick durch die historische Altstadt springen die von dicht aneinander gedrängten Fahrrädern gesäumten Bürgersteige und Straßenecken ins Auge. Das flache Münsterland, macht es jedem (unabhängig von körperlicher Fitness und Alter) möglich sein Ziel bequem mit dem Rad zu erreichen. So scheint auch kaum ein Student – von denen es in Münster dank der großen Universität zahlreiche gibt – mit dem Bus oder gar dem Auto unterwegs zu sein. Hier findet das Leben auf zwei Rädern statt! Und das merkt man nicht nur an den zahlreichen Radtouren, die einem in und um Münster die spannendsten Möglichkeiten eröffnen.
Bild von admin

Der Göta Kanal

Schweden – dieses Land verbindet man sofort mit „Achtung Elche“ Schildern, weiten und wunderschönen Landschaften und Waldgebieten sowie Knäckebrot. Das Land im Norden hat aber weitaus mehr zu bieten, als diese touristisch Bekannten Dinge. So gibt es denn, wie hier im Text thematisierten, Göta Kanal der die Ostküste mit der Westküste verbindet und eines der größten Bauprojekte in der Vergangenheit Schwedens darstellte.

Bild von admin

Fahrradtransport

Fahrradreisen sind weitläufig bekannt und jeder weiß etwas damit anzufangen. Ist die Anfangshürde der aktiven Planung und Vorbereitung einmal geschafft und der Urlaubs – bzw. Tourenort gewählt, dann kommt man schnell an den Punkt, wie man denn nun seine komplette Ausrüstung mit allem was dazu gehört und was benötigt wird von A nach B bekommt.
Bild von admin

Rhein – Mosel – Hunsrück

Die Region Emmelshausen dürfte nicht jedem Leser sofort etwas sagen, denn auch der Verfasser dieses Berichts selber konnte sich nicht erinnern schon einmal etwas von diesem Ort gehört zu haben, bis zum letzten Sommer.

Bild von admin

Ergonomie auf dem Fahrrad

Es gibt viele Radsportthemen, die immer und immer wieder diskutiert werden. Fast wöchentlich gibt es scheinbar Neuerungen oder „die“ Innovation zu einer bestimmten Rubrik. Aber vor allem die richtige Sitzposition sowie die gesamte Ergonomie auf dem Fahrrad während dem Fahren ist immer und immer wieder eines der Hauptthemen in der Fahrradwelt. 

Bild von admin

Das Taga Bike

Das „Taga“ ist eine Mischung aus Baby Stroller und Fahrrad. Die niederländische Firma „Taga“ () hat eine ganz neue Form von Fortbewegung für Mutter mit Kind entwickelt. Aufgrund der Bauweise und der verwendeten Materialen (dazu später mehr) ist das „dreirädrige“ Etwas ideal für den Ausflug in die Stadt oder einen Tages Ausflug mit der Familie und dem Baby.

Bild von admin

Radsportlegenden: Eddy Merckx

Egal wie Ihn seine Konkurrenten aus (Ehr)furcht nannten, ob Kannibale oder Attila, Eddy Merckx ist zweifelsfrei der bekannteste und legendärste Radrennfahrer der jüngeren Geschichte. Und auch nach seiner aktiven Zeit als Rennfahrer blieb Merckx dem Radsport eng verbunden. In seinen Werkstätten entstehen heute hochwertige Rennräder, die von bekannten Radsportteams, allen voran Quick Step, gefahren werden.