slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6 slideshow 7 slideshow 8 slideshow 9 slideshow 10 slideshow 11 slideshow 12 slideshow 13 slideshow 14 slideshow 15 slideshow 16 slideshow 17 slideshow 18 slideshow 19 slideshow 20 slideshow 21 slideshow 22 slideshow 23 slideshow 24 slideshow 25 slideshow 26 slideshow 27 slideshow 28

In einer Woche um den Bodensee

Bild von admin

Der Bodensee grenzt an Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Gesamtuferlänge beträgt ca. 273 km. Davon liegen ca. 173 km in Deutschland, 28 km in Österreich und 72 km in der Schweiz.

Der Bodensee ist von den deutschen Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern, in Österreich mit dem Bundesland Vorarlberg, sowie in der Schweiz mit den Kantonen Thurgau, St. Gallen und Schaffhausen umgeben. Für einen Abenteuerurlaub mit Fahrspaß genau das Richtige, denn es werden viele Sehenswürdigkeiten und Wassersportarten geboten.

Eine Vielzahl an Hotels, Ferienwohnungen, Urlaubsbauernhöfe, Campingplätzen, Jugendherbergen sowie einzelne Zimmer werden rund um den Bodensee angeboten, entsprechende Bewertungen und User-Tipps gibt es auf . Unsere Reise beginnt in dem deutschen Städtchen namens Lindau in Bayern. Von da aus geht es abwärts Richtung Bregenz (Österreich). Das sind ca. 10 km. Doch bevor wir uns auf den Weg nach Bregenz machen, können Sie sich viele tolle Sehenswürdigkeiten in Lindau anschauen. Am westlichen Ende der Altstadt (Lindau Insel) kann man sich den Diebsturm, welcher 1380 errichtet wurde anschauen. Genutzt wurde der Turm damals lange Zeit als Gefängnis. Der Turm ist Teil der ehemaligen Stadtbefestigung, welcher von vier filigranen Ecktürmchen bekrönt wird. Eine weitere schöne Sehenswürdigkeit ist die Hafeneinfahrt mit dem Leuchtturm, welcher 1856 erbaut wurde. Der Hafen wird als Abfahrtsort für die Kursschiffe über den Bodensee genutzt.

Nun geht’s weiter ca. 24,5 km in das beschauliche Städtchen Rorschach (Schweiz), wo nach Bedarf eine kleine Verschnaufpause eingelegt werden kann. Von Rorschach geht’s weiter über Arbon, Romanshorn, Kreuzlingen und Steckborn nach Stein am Rhein (62,2 km). Dort angekommen kann man sich je nach Bedarf ein kleines Hotelzimmer oder ähnliches mieten. Denn nach einer langen Fahrt sollte auch eine Ruhepause eingelegt werden. In Stein am Rhein gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Museen, die während des Aufenthalts besichtigt werden können.

Am nächsten Tag brechen wir früh am Morgen auf und radeln weiter ca.46,3 km über Radolfzell, Allensbach nach Ludwigshafen. Sehenswert in Ludwigshafen ist das historische Zollhaus, welches lange Zeit Umschlagplatz für Waren und Lagerhalle war. Heute befindet sich im Zollhaus Ludwigshausen das Rathaus sowie Tagung- und Ausstellungsräume. Weiter geht’s nach der Besichtigung ca. 29,9 km Richtung Meersburg über Sipplingen, Überlingen und Uhldingen. Meersburg, die auch Museenstadt genannt wird bietet zahlreiche Museen über das Mittelalter bis hin zu Gemäldesammlungen an. Kulturbegeisterte Fahrfahrer werden sich dies sicher nicht entgehen lassen.

Die letzen Kilometer stehen nun an. Um schnell an unser Ziel zu kommen fahren wir nach einer Kultur und Erholungspause gleich weiter. Auf geht’s Zum Ziel Lindau (ca. 45,7 km) über Hagnau und Friedrichshafen. In Friedrichshafen findet übrigens jährlich die berühmte Fahrradmesse Eurobike statt. Jährlich werden weit über 40.000 Besucher erwartet. Nun sind wir nach einer anstrengenden Reise in Lindau angekommen und freuen uns schon auf das nächste Abenteuer.

Trainierte Sportler schaffen die Umrundung des Bodensees übrigens auch innerhalb eines Tages. Jedoch ist es schöner zwischendurch auszuruhen und sich die schönen Städte mit fantastischen Sehenswürdigkeiten genauer anzuschauen als nur von weiten.