slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6 slideshow 7 slideshow 8 slideshow 9 slideshow 10 slideshow 11 slideshow 12 slideshow 13 slideshow 14 slideshow 15 slideshow 16 slideshow 17 slideshow 18 slideshow 19 slideshow 20 slideshow 21 slideshow 22 slideshow 23 slideshow 24 slideshow 25 slideshow 26 slideshow 27 slideshow 28

Der Oder Radweg- Natur Pur im Osten Deutschlands

Bild von admin

Der Oder Radweg oder genauer gesagt der Oder-Neiße Radweg hat eine Gesamtlänge von ca. 640 Kilometern und verläuft hauptsächlich entlang der Oder, dem großen Grenzfluss zwischen Polen und Deutschland.

Von der Quelle der Neiße in Nová Ves auf tschechischer Seite bis hoch an die Ostsee nach Ahlbeck auf der Ostseeinsel Usedom kann man dem Verlauf der beiden Flüsse mit dem Fahrrad folgen.

Wer den Weg direkt an der Quelle der Neiße beginnt, hat zunächst einige Steigungen zu bewältigen, denn die Quelle liegt im Isergebirge.

Danach ist der Streckenverlauf aber wieder relativ flach, bis man mit dem Fahrrad die Oderhänge bei Frankfurt/Oder erklimmen muss.

Bevor man durch die sehenswerte kleine Stadt Frankfurt/Oder radelt, kommt man an dem Örtchen Ratzdorf vorbei. Hier mündet die Neiße in die Oder und von da an folgt man dem Flussverlauf des großen Grenzflusses. Wer möchte, kann natürlich auch erst in Ratzdorf mit der Tour beginnen und dem Oder Radweg dann die restlichen ca. 310 Kilometer bis an die Ostsee folgen.

Was den Oder Radweg so beliebt macht, ist vor allem die wunderschöne Flusslandschaft, die größtenteils noch absolut naturbelassen ist. Vor allem im Nationalpark Unteres Odertal kommen Naturfreunde voll auf ihre Kosten, denn hier gibt es eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu bestaunen.

Und natürlich befinden sich auch viele sehenswerte Städte direkt am Oder Radweg. So sollte man auf jeden Fall der kleinen Stadt Frankfurt/Oder mit der Europauniversität einen Besuch abstatten, genauso wie dem Lustschloss Montplaisir in Schwedt, der größten Stadt in der schönen Uckermark oder Anklam mit seiner sehenswerten Altstadt.

Im Jahr 2009 wurde der Oder Radweg vom ADFC mit drei von fünf Sternen ausgezeichnet.

Auch daran sieht man, wie gut der Oder-Neiße Radweg ausgebaut ist und wie Radfahrerfreundlich er gestaltet wurde. Die Beschilderung ist durchgehend sehr gut, auch wenn sie teilweise von Bundesland zu Bundesland variiert.

Sie gesamte Strecke ist zu mehr als 80% asphaltiert und verläuft meist auf ruhigen Radwegen und Landstraßen.

Ein anderer sehr schöner Radweg im Osten Deutschlands ist z.B. der Saaleradweg. Alle Infos zum Saaleradweg finden Sie natürlich bei uns auf Bikenetz.de