slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6 slideshow 7 slideshow 8 slideshow 9 slideshow 10 slideshow 11 slideshow 12 slideshow 13 slideshow 14 slideshow 15 slideshow 16 slideshow 17 slideshow 18 slideshow 19 slideshow 20 slideshow 21 slideshow 22 slideshow 23 slideshow 24 slideshow 25 slideshow 26 slideshow 27 slideshow 28

Mit dem Fahrrad die Toskana entdecken - Tour 3

Bild von admin

Diesmal hatten wir uns für eine bequeme Sonntagstour, bergab gerade mal 20 km und mit dem Schwierigkeitsgrad 1, entschieden. Zunächst wurden wir mit unserem Mountain-Bike mit einem Minibus zu einer Berghöhe gebracht, auf deren Plateau eine beeindruckende Klosteranlage aus dem 13. Jahrhundert strotzt.

Von hier aus hatten wir einen unübertroffenen Ausblick auf die grandiose toskanische Landschaft. Anschließend fuhren wir bergab, auf gut ausgebauten Wegen, begleitet von Weinterrassen und Olivenhainen.

 
Unterwegs besuchen wir das sehenswerte Bergdorf Fiesole, eine sehr bodenständige etruskische Niederlassung. Von hier aus hat man einen fantastischen Ausblick auf die schöne Stadt Florenz. Wir belohnen uns mit einem leckeren Mittagessen und einem guten lokalen, roten Landwein. 
 
Wenn Sie jemals daran gedacht haben, gemeinsam mit Ihren Kindern einen Fahrradurlaub in der Toskana zu verbringen, dann sollten Sie Ihre Idee möglichst bald in die Wirklichkeit umsetzen. In der Toskana finden Sie alles, um eine schöne Zeit mit Ihrer ganzen Familie zu verbringen.
 
An der toskanischen Küste finden sich wunderschöne Strände, die mit dem Fahrrad nacheinander zu entdecken sind. Glasklares Wasser und dank der blauen Flagge sauberes Wasser. Erkunden Sie antike Monumente, mittelalterliche Dörfer und lassen Sie sich von den fruchtbaren Feldern verzaubern.
 
Die beste Zeit für einen Familienurlaub in der Toskana ist der Frühling von Anfang März bis ungefähr zum Juni, oder aber dann der Herbst beginnend im September bis etwa Anfang November. In dieser Zeit die Hitze noch nicht so groß, sodass auch die Kleinen ihren Spaß daran haben.
 
Idealerweise machen Sie Ihre Fahrradtour in die Costa degli Etruschi. Hier finden Sie wenig befahrene Straßen, sehr erholsame Landschaften, und vor allen Dingen, Fahrradstrecken, die sich sowohl für Erwachsene als auch für Kinder hervorragend eignen.
 
Die Gegend ist bekanntermaßen für Familien mit Kindern hervorragend geeignet. Radwanderer trifft man hier genau so wie die Profis im Radsport. Die Costa degli Etruschi erstreckt sich von Livorno bis nach Piombino. Hier kommen Sie noch in den Genuss der authentischen Toskana, lernen Straßen kennen, bei denen man meint, sie seien eigens für Radfahrer geschaffen worden. Die Tour führt aber auch in so bedeutende Kunststädte wie Volterra und Massa Marittima.
 
Familienroute: Los geht es am Bahnhof von Donoratico. Der Radweg schlängelt sich zwischen Olivenbäumen bis hin zu, einen beeindruckendem Pinienwald. Unterwegs haben Sie die Gelegenheit mit Ihren Kindern den Vergnügungspark Cavallino Matto zu besuchen, was Ihren Jüngsten bestimmt gefallen wird. Am Ende der Straße führt eine Einmündung nach links, auf der Sie in Richtung Küste weiterfahren.
 
Unterwegs kommen Sie an den Badeanstalten Shangri-là und La Tana del Pirata vorbei. Sie bleiben weiter auf der asphaltierten Straße, kommen am Reitstall Lo Sperone heraus, und wenn es sich bei Ihren Kindern um Mädchen handelt, werden Sie mit Sicherheit einen Zwangshalt einlegen müssen. Mädchen lieben Pferde, reiten leidenschaftlich gerne und oftmals von Pferden überhaupt nicht genug bekommen. Von dort aus nochmal 1,3 km und schon sind Sie an der Mündung des Flusses Seggio und können sich am Ende des Tages mit einem wunderschönen Sonnenuntergang belohnen lassen.
 
Die Gesamtlänge der Tour beträgt gerade mal 11 km, die auch Ihre Kinder spielend bewältigen werden. Der Höhenunterschied ist nicht relevant und die Straßen sind überwiegend asphaltiert. Der Schwierigkeitsgrad ist leicht und es handelt sich um eine sehr einfache Strecke, die sich für Familien mit kleinen Kindern geradezu anbietet.
Bei der Frage, welches Fahrrad sich am besten für eine Toskana Tour eignet, kann man nur sehr schlecht pauschal beantworten. Viele Radfahrer entscheiden sich für Trekkingräder, weil man damit auch das Gepäck sehr gut verstauen kann. Mountainbikes eignen sich eher, wenn das Gepäck separat durch einen Reiseveranstalter transportiert wird. Das gleiche gilt natürlich auch für Rennräder.
 
Aber ganz egal, für welche Art von Fahrrad Sie sich letztendlich entscheiden. Allein der Besuch in der Toskana wird Sie begeistern, denn hier finden Sie das Eldorado für Radfahrer.
 
Sehr schnell werden auch Sie gefangen sein, von den historischen Städten, der einmaligen Verbindung von Lebensfreude sowie den kulinarischen Spezialitäten und einer unvergessenen Kultur. Romantische Bergdörfer werden Sie ebenso beeindrucken, wie die einmalige Insel Elba, die oft und gerne von Urlaubern besucht wird.