slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6 slideshow 7 slideshow 8 slideshow 9 slideshow 10 slideshow 11 slideshow 12 slideshow 13 slideshow 14 slideshow 15 slideshow 16 slideshow 17 slideshow 18 slideshow 19 slideshow 20 slideshow 21 slideshow 22 slideshow 23 slideshow 24 slideshow 25 slideshow 26 slideshow 27 slideshow 28

Biken in Garmisch-Partenkirchen

Bild von admin

 

Garmisch-Partenkirchen ist eine Gemeinde am Fuße der Zugspitze im Regierungsbezirk Oberbayern. Aufgrund ihrer geografischen Lage in den Alpen ist Garmisch-Partenkirchen in erster Linie als Wintersportort bekannt und war 1936 bereits Austragungsort der olympischen Winterspiele. Berge und das Alpenland bieten im Sommer jedoch auch hervorragende Bike-Möglichkeiten.
 
Von Garmisch-Partenkirchen lässt es sich in zirka 1,5 Stunden auf den Hausberg Radeln. Die Strecke beträgt etwa 18 km mit mitunter jedoch steilen Rampen und Schotterpassagen, die auf der Bergabfahrt große Freude bereiten dürften. Der zu bewältigende Höhenunterschied beträgt zirka 550 Meter und sollte für einen durchschnittlich trainierten Hobbyradfahrer problemlos zu bewältigen sein.
 
Eine weitere Tour für Einsteiger führt zum Eibsee. Der Eibsee liegt zirka 9 Kilometer südwestlich von Garmisch-Partenkirchen, inmitten eines Waldgebietes. Wegen seines Fischreichtums ist er auch bei Anglern sehr geschätzt.
Sehr beliebt ist auch die Wettersteinrunde, die einmal um das Wettersteingebirge führt. Bevor man zu dieser Tour aufbricht, sollte man sich seiner konditionellen Verfassung bewusst sein.
 
Mehrere steile Anstiege, zum Teil auf Schotterwegen sind hier zu bewältigen und fordern die Kondition der Fahrer ordentlich. Die Strecke führt über insgesamt rund 94 Kilometer und es sind insgesamt rund 2.200 Höhenmeter zu bewältigen. Als Dauer sollten Sie runde 8 Stunden einplanen, sodass Sie mit der Tour bereits in den Morgenstunden beginnen sollten. Doch wer sich auf diese Tour begibt, den erwarten neben den Anstiegen natürlich auch rasante Abfahrten und vor allem Traumhafte Panorama der Berge, Seen und Fichtenwälder.
 
Der Klassiker, allerdings nicht für jedermann geeignet, ist jedoch ein Auffahrt Richtung Spitze der Zugspitze, wobei die letzten Meter entweder per Seilbahn oder zu Fuß zurückgelegt werden müssen.
 
Ein weiterer Klassiker führt zur Esterbergalm, einem beliebten Berggasthof. Die Strecke dorthin ist allerdings nur etwas für besser trainierte Radfahrer, weil sie mitunter sehr steil ist und die Wege nicht allerbesten sind. Der Weg zur Alm führt vorbei am Franziskaner Kloster St. Josef und kulturinteressierte Radler sollten einen kurzen Zwischenstopp einlegen und die Kapelle des Klosters besichtigen. Weil die Esterbergalm gut zu erreichen ist, kann Sie auch als Ausgangspunkt für weitere Touren sowohl per Rad als auch zu Fuß im Werdenfelser Land genutzt werden.
 
In Garmisch Partenkirchen findet zudem am Sonntag, 05.09.2010 das Kandahar-Bergrennen statt. Hierbei handelt es sich um einen Jedermann-Bergsprint, zu dem man sich auch als Hobbyfahrer anmelden kann.
 
Regelmäßig wird in Garmisch-Partenkirchen auch ein Bike-Festival organisiert. Neben verschiedenen Wettbewerben und Rennen, sind auf dem Messegelände auch zahlreiche Anbieter von Fahrrädern vertreten. Ergänzt wird das Angebot durch artgewandte Aussteller aus dem Bereich Outdoor, Sportbekleidung, Zubehör, Touristik oder Körperpflege. Diese Veranstaltung bietet also hervorragende Möglichkeiten sich über Strecken und Touren zu informieren als auch Kontakte für gemeinsame Touren zu knüpfen.
 
Wem anstrengende Fahrten nicht gefallen, der kann auch durch das beschauliche Graswangtal radeln, das zu den schönsten Hochtälern Bayerns zählt. Mit Schloss Linderhof besitzt das Teil eine ganz eigene Versailles-Variante, die König Ludwig II hat bauen lassen.
 
Natürlich gibt es viele verschiedene Möglichkeiten und Radwege, die sich beliebig miteinander kombinieren lassen, sodass wir nur einen Vorgeschmack geben können.