slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6 slideshow 7 slideshow 8 slideshow 9 slideshow 10 slideshow 11 slideshow 12 slideshow 13 slideshow 14 slideshow 15 slideshow 16 slideshow 17 slideshow 18 slideshow 19 slideshow 20 slideshow 21 slideshow 22 slideshow 23 slideshow 24 slideshow 25 slideshow 26 slideshow 27 slideshow 28

Problemzone Fuß! Wenn unsere Füße zur Pilzfalle werden!

Schützen Sie sich vor Pilzinfektionen

In dieser nasskalten Zeit, zieht es viele Gesundheitsbewusste in Sauna, Wellnessanlagen und Hallenbäder!

Hier kann man zum tristen Wetter die Seele baumeln lassen und einmal richtig entspannen und gleichzeitig seinen Körper durch Sport fit halten, oder in der Sauna seine Abwehrkräfte stärken!

Doch Vorsicht vor Pilzinfektionen!

In diesem feucht warme Klima gewährt man den Pilzsporen ein optimales Umfeld. Deshalb sollte man hier besonders auf Hygiene achten!

Damit man selbst von Anfang an auch zur Hygiene beiträgt, duschen Sie sich vor dem Bad- oder Saunagang gründlich ab!

Tragen Sie immer Badeschuhe und das nicht nur im Nassbereich, sondern während des ganzen Aufenthaltes in solchen Anlagen!

Achten Sie auf kleinste Verletzungen, sie sind die häufigsten Eintrittsporten von Pilzerreger neben Schleimhäuten und anderen natürlichen Körperöffnungen

Nehmen Sie Desinfektionsfußduschen in Anspruch! Achten sie aber bitte genau auf die richtige Anwendungsreihenfolge! Diese ist wichtig, da sie bei Fehlanwendung keinen Schutz bieten!

  1. zuerst duschen bzw. waschen sich komplett
  2. dann trocknen sie sich richtig ab
  3. nun benutzten sie die Desinfektionsdusche für ihre Füße
  4. Wichtig: 2-3 Minuten trocknen lassen
  5. danach die Füße und ZWISCHEN den Zehen noch einmal gründlich
    abtrocknen

Was aber tun, wenn man sich einen Fußpilz eingefangen hat?

Ganz wichtig ist es, das Sie sofort bei Verdacht sich einen Fußpilz
eingefangen zu haben, ihren Arzt aufsuchen und sich untersuchen lassen!

In der Regel nimmt der Arzt eine Probe, die er im Labor auf den Erregertyp
testen lässt. Das ist wichtig um die richtige Therapie angehen zu können!

Welche Anzeichen können sich zeigen bei Fußpilzinfektionen bzw.
Nagelpilz?

  • Rötung
  • Juckreiz
  • aufgeweichte/weißliche Hautstellen (meist zwischen den Zehen)
  • an der Fußsohle ablösende Hautstellen (blasenartiges Aussehen)
  • in Hautfalten – diese Stellen trocknen schlecht und
  • feuchtwarmes Millieu kann sie bilden
  • weißlich, gelbgrün bis bräunliche Verfärbung und Verdickung der Nagelplatte (bei Nagelpilz)

Und was kann ich selbst zur Unterstützung tun?

Unterstützen sie Ihr Immunsystem mit gesunder, ausgewogener Ernährung, Sport, viel Trinken 2-3 Liter pro Tag, reduzieren sie das Rauchen - auch das kann ihr Immunsystem schwächen

Merke: Bei einem intakten Immunsystem haben Pilzinfektionen keine Chance!

  • Achten sie auf Ihre persönliche Hygiene
  • kochen sie Ihre benutzen Socken aus, trennen sie diese auch von ihrer anderen Wäsche
  • ziehen sie täglich neue Socken an
  • wechseln sie regelmäßig ihre Schuhe und benutzen sie zur Innenreinigung Desinfektionsspray
  • laufen sie nicht Barfuß!
  • trocknen sie diese Stellen gründlich mit einem separaten Handtuch
  • auch dieses trennen sie bitte von ihrer anderen Wäsche + auskochen nicht vergessen!
  • Tipp: Verwenden sie einen alten, ausrangierten Kochtopf und kochen hier ca.
    10 Min ihre Kleidungsstücke aus!
  • Regelmäßiges Fußbad Salbei, Lavendel, AloeVera – wirken desinfizierend!
    Lassen Sie sich auch hier von Ihrer/m Podologin/en beraten!

Ich hoffe ich konnte Ihnen einige informationsreiche Tipps zur Prävention (Vorbeugung) geben! Denn wie heißt es so schön „Vorbeugen ist besser als Heilen!“

Pilzinfektionen sind eine hartnäckige Angelegenheit und erfordern eine kontinuierliche, über einen längeren Zeitraum bedingte Behandlung!

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3 (2 Bewertungen)