slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6 slideshow 7 slideshow 8 slideshow 9 slideshow 10 slideshow 11 slideshow 12 slideshow 13 slideshow 14 slideshow 15 slideshow 16 slideshow 17 slideshow 18 slideshow 19 slideshow 20 slideshow 21 slideshow 22 slideshow 23 slideshow 24 slideshow 25 slideshow 26 slideshow 27 slideshow 28

Maßnahmen bei Nagelveränderungen

Splitternägel? Brüchig? Weiche und Dünne Nägel?

Zehennägel sowie Fingernägel bestehen aus Millionen von Hornzellen, deren wichtigster Bestandteil Keratin ist.

So sind auch brüchige, splitternde oder weiche, dünne Nägel oftmals Anzeichen eines Vitamin H-Mangels.

Ein gesunder Nagel weist, unter dem Mikroskop betrachtet, eine gleichmäßige dachziegelartige Anordnung von Nagelzellen auf. Bei brüchigen Nägeln dagegen fällt die unregelmäßige Oberflächenbeschaffenheit auf. Sie splittern schief ab oder reißen der länge nach ein.

Der Grund – der Nagel ist häufig durch die unzureichende Vitamin H – Zufuhr – zu instabil und so, alltäglichen Belastungen nicht mehr gewachsen.

Was lässt sich dagegen tun?

  • Bessern sie Ihren Vitamin H Haushalt auf und geben sie Ihren Nägeln mehr Kraftstoff!
    (z. B. Bio-H-Tin)
    Diese Präparate erhalten Sie in der Apotheke, Ihr Apotheker berät sie gern!
    Wichtig! Die Einnahme sollte einen längeren Zeitraum betragen, da jeder Nagel ca. 0,5 – 1,2 mm pro Woche wächst und die komplette Erneuerung somit ca. 6 Monate dauert!
  • Zusätzlich können Sie Meersalzbäder (ca.10 Min.2-4 mal wöchentl.) machen.
    Meersalzgranulat erhalten Sie in Apotheken oder Drogerie.
  • Verwenden Sie regelmäßig Nagelölpflegestifte!
    Diese enthalten pflegende sowie kräftigende Substanzen die Ihren Nagel sowie die Nagelhaut kräftigen und pflegen!

Hier berät sie Ihre Podologin/Podologe!

Noch keine Bewertungen vorhanden