slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6 slideshow 7 slideshow 8 slideshow 9 slideshow 10 slideshow 11 slideshow 12 slideshow 13 slideshow 14 slideshow 15 slideshow 16 slideshow 17 slideshow 18 slideshow 19 slideshow 20 slideshow 21 slideshow 22 slideshow 23 slideshow 24 slideshow 25 slideshow 26 slideshow 27 slideshow 28

Kaufberatung - Die wichtigsten Regeln

Wenn der Entschluss feststeht, dass ein neues Fahrrad ins Haus kommen soll, so kommen auch die ersten Fragen. Hier möchten wir ihnen helfen ihr optimales Rad zu finden.
 

Die wichtigsten Regeln

  1. Bei der Wahl ihres Fahrradshops sollten sie sichergehen, dass der Shop und seine Mitarbeiter nicht nur einfach Fahrräder verkaufen, sondern ihnen auch mit individueller Beratung zur Seite stehen und ihnen hilfreiche Tipps geben wenn sie einmal eine Frage haben.
  1. Sie sollten nicht zu Stoßzeiten in den Laden gehen. Gute Verkäufer beraten jedoch jeden Kunden individuell und ohne Zeitdruck. Wenn es also einmal länger dauert bevor sie dran sind, dann freuen sie sich, da sie wissen ihr Verkäufer wird sie ausgiebig beraten.
  1. Bevor sie in den Laden gehen, sollten sie sich über ihre Bedürfnisse im Klaren werden. Wofür brauchen sie ihr Fahrrad? Wie oft nutzen sie es? Was wollen sie ausgeben?
  1. Ein guter Händler geht auf ihre Bedürfnisse ein. Wenn sie einen anderen Sattel oder einen anderen Lenker möchten, äußern sie ihren Wunsch und man wird ihnen bestimmt helfen. Auch Testfahrten sollte ihnen ein Händler gewähren.
  1. Das wichtigste liegt im Detail. Schauen sie sich das Rad genau an. Je weniger Kurven die Zugverlegung hat, desto besser ist sie. Auch clevere Lösungen von Problemen sprechen für ein gutes Rad.
  1. Sparen Sie nicht zu viel. Wenn sie mehr Geld ausgeben, werden alle Bestandteile ihres Rades besser und die Gesamtqualität steigt.
  1. Wie oben erwähnt, sollten sie die Probefahrt nutzen. Nur ihre Erfahrung sagt ihnen, ob sich das Rad für sie eignet.
  1. Halten sie sich fern von Sonderangeboten aus Baumärkten etc. Diese Angebote mögen zwar günstig sein, jedoch erfüllen sie meistens die individuellen Anforderungen fast nicht oder gar nicht.
  1. Menge ist nicht immer alles. Unnötige Zusatzteile machen ihr Fahrrad nur unnötig schwer. Besonders Bergauf ist das lästig. Je leichter ein Rad desto größer ist der Fahrspaß.
 
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3 (2 Bewertungen)